Tl;DR; Man kann mit einem simlock freien iPhone (4) mit dem aktuellen iOS 6.0 und einer at&t gophone simkarte ohne Probleme den Datentarif nutzen, auch wenn at&t etwas anderes behauptet. Dafür kauft man sich das Datenpackage seiner Wahl und ändert die unsichtbaren APN Einstellungen über eine Webseite wie z.B http://www.unlockit.co.nz/unlockit/

Stand: 09. Oktober 2012

Viele Grüße aus Fort Lauderdale. Ich habe mich hier nach einem Prepaid Tarif umgeschaut (in den USA eher „pay as you go“ genannt) um günstiger zu telefonieren und zu surfen. Roaming macht hier finanziell gesehen ja nicht wirklich Spaß.
Alexander Kurz hat das ganze sehr gut zusammengefasst. Ich wollte also auch einen AT&T Gophone Tarif für ein unlocked iPhone 4 nutzen. Offiziell unterstützt AT&T im Rahmen der Gophonetarfige keine aktuellen Smartphones. Ich hatte allerdings keine Schwierigkeiten die micro Simkarte dort offiziell für das iPhone zu kaufen. Das scheint keinerlei Problem mehr darzustellen.  „Probleme“ gibts nur beim Datentarif, ich hab ihn nach einigem Hin & Her im Shop dennoch kaufen können. Im Grunde ist das aber egal, da man das Daten Paket auch einfach Online nachbestellen kann.

Warum „Daten“ nicht funktionieren

at&t will nicht dass man die Prepaid Tarife mit dem Iphone oder anderen aktuellen Smartphones nutzt. Dafür sind die teureren normalen Verträge vorgesehen. Technisch ist es aber gar nicht so einfach das zu verhindern. At&t blendet mittels der Carrier Settings die „APN Einstellungen“ aus und hofft so den Kunden davon abzuhalten mit dem Iphone in den USA über 3g zu surfen. Um das ganze zu umgehen gibt es diverse Möglichkeiten. Beim Sim Swap nimmt man eine Simkarte die die APN Einstellungen zu läßt und tauscht dann gegen die Gophone sim. Bei einem iphone mit Jailbreak kann man die Settings einfach setzen. Die einfachste Variante sich ein eigenes Profil zu generieren und zu laden. Das geht perfekt über Seite wie http://www.unlockit.co.nz/. Dort wählt man seinen Netzbetreiber aus und installiert per Klick die passenden Einstellungen um die Sperre zu umgehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Email